DOWNLOAD
Media Cope
* Download informationen

Redaktionsbewertung

Einbetten Media Cope Download

Userurteil

Download Informationen

* Mit Klick auf "Download" akzeptieren Sie die EULA, Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von pro.de. Der Download wird durch einen Download-Manager durchgeführt, welcher in keiner Beziehung zum Hersteller des Produktes steht. Das Produkt kann ebenfalls kostenfrei über die Herstellerwebsite installiert werden. Während des Installationsprozesses wird zu werbezwecken kostenlose Zusatzprodukte angeboten. Die Angebote sind abhängig vom Standort und der Konfiguration des User-PCs. Es besteht jederzeit die Möglichkeit die Produkte hinzu- oder abzuwählen. Weitere Informationen zu Zusatzprodukte und Deinstallationsanleitung.

Sicherheits-Check

Kategorie:
Lizenz:
Hersteller:
Sprache:
 
System:
Win XP/Vista/Win 7/Win 8
Dateigröße:
12 MB
Aktualisiert:
25.04.2013

Media Cope Testbericht

Holger Küppers von Holger Küppers
Media Cope ist eine Multimedia-Lösung, die zu viele Features bietet - und sich dabei leicht übernimmt.

Funktionen

  • Multimedia-Lösung
  • Spielt Videos ab
  • Gibt Audiodateien wieder
  • Erlaubt das Cutten und Konvertieren
Ein Multimediaplayer sollte im Idealfall Bilder anzeigen können. Und Videos abspielen. Wenn er dann noch Audiofiles ohne Zicken wiedergibt, hat er seine natürliche Bestimmung erfüllt. Mehr muss eigentlich nicht sein - oder?
Doch! Haben sich zumindest die Entwickler von Media Cope gedacht und ihrem gleichnamigen Player ein ganzes Füllhorn an Extras und Features verpasst. So können Sie mit dem Tool nicht nur Musik hören und Bilder und Videos sehen, sondern all diese Dateien auch nicht be- oder mitschneiden und sogar konvertieren.

Toll, sollte man meinen - alles in einem! Doch so ganz stimmt das nicht. Schon das einfache Abspielen von MP3s kann zu Fehlermeldungen führen, auch wenn die Datei dann im Hintergrund wiedergegeben wird. Ähnliches gilt für Videodateien. Nach dem Motto "weniger ist oft mehr" ist man bei Media Cope offenbar nicht vorgegangen - das Tool ist zwar gut gemeint, aber die Entwickler hätten ganz gut daran getan, sich auf die Kernfunktionen eines Mediaplayers zu konzentrieren und die nicht benötigten Features wegzulassen. Wer Audio- und Videodateien schneiden möchte, dürfte für diese Vorhaben ohnehin ein anderes, professionelleres Tool verwenden wollen. Auch die Funktion "Photo Cutter" benötigt man eigentlich nicht. Wir empfehlen eine Multimedia-Lösung aus unserer gleichnamigen Downloadrubrik.

Dabei tun sich besonders die drei Programme All-in-One Media Player, CherryPlayer und Nero Kwik Media hervor. Alle drei Tools sind Freeware, wobei die ersten beiden lediglich auf Englisch zur Verfügung stehen - Nero Kwik Media hingegen ist in deutscher Sprache erhältlich. Allerdings ist das Tool sehr umfangreich, allein die Setupdatei ist 181 MB groß. Das wohl beste Programm fehlt in dieser Aufzählung allerdings noch: der VLC Media Player.
Fazit: Wenn schon beim ersten Versuch, eine normale MP3-Datei zu öffnen, eine Fehlermeldung auftaucht, kann man nicht wirklich zufrieden sein. Die Meldung ploppte im Test übrigens jedes Mal auf.

Pro

  • Schlichtes, aber halbwegs elegantes Design
  • Geringer Ressourcenverbrauch

Contra

  • Zu viele Features
  • Ständige Fehlermeldungen

Kommentare

Leider sind Sie momentan nicht eingeloggt, um die Kommentare schreiben zu können!
Haben Sie bereits einen pro.de Account? Dann können Sie sich hier anmelden.

Login

Oder werden Sie kostenlos Mitglied bei pro.de:

Registrierung

Artikel verlinken

  • URL
  • LINKCODE [HTML]
  • LINKCODE [BBCODE]